Angesichts der Herausforderungen der Auswanderung und der Alterung der Bevölkerung des Wallis, sollte man die positiven Aspekte der Einwanderung erkennen.

Die Frage ist jedoch: wie können wir unsere Kultur und das Kulturerbe mit dieser neuen Bevölkerung miteinander teilen ?

Ziele :

  • Denken an das Wallis von morgen, welches mehr und mehr gemischt sein wird, als es ohnehin schon ist. (zum Beispiel unsere Alpweiden, 100% Portugiesisch, bereits heute schon Standard)
  • Wird sich diese neue Bevölkerung mit unser Kultur/Kulturerbe familisieren.
  • Das Wissen weiterzugeben.
  • Einführung spezieller Aktionen für das Schulprogramm.

Schreib etwas dazu

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *